19-Jährige verkauft ihr Badewasser im Internet: Nun erzählt sie, was sie damit verdient hat (2024)

Es war 2019 eine große Story und zeigte für viele die Verkommenheit der modernen Zeiten: Die südafrikanische Influencerin „Belle Delphine“, damals 19 und ein Star auf Instagram, verkaufte ihr Badewasser übers Internet. 30 $ pro Flachen sollte das Badewasser kosten. Jetzt verrät die Influencerin: Weil sie gegen die Regeln von PayPal verstieß, war der PR-Stunt für sie 5 Jahre lang ein Minus-Geschäft. Erst jetzt bekommt sie ihr Geld und auch nur nach öffentlicher Aufregung.

Das war die Gesichte damals: Es war ein PR-Stunt, der weltweit für Schlagzeilen sorgte:

  • Die 19-jährige Belle Delphine, als „Social Media Star“ mit 4,2 Millionen Follower auf Instagram beschrieben, verkaufte für 30 $ die Flasche ihr Badewasser.
  • Wie der Guardian irritiert berichtete, seien die Flaschen rasch ausverkauft gewesen
  • Delphine sagte: Die Idee kam ihr nach Instagram-Kommentaren, als ihr Leute schrieben, sie würden Geld zahlen, um das Wasser zu trinken, in dem sie badet

Auch die Twitch-Streamerin Amouranth versteht es, mit dem Nähe-Bedürfnis ihrer Fans Geld zu verdienen.

Weitere Videos

Mehr Videos für dich

„Gamer Girl verkauft Badewasser“ wurde kritisch gesehen

Wie wurde das gesehen? Die Aktion wurde von kritischen Leuten als Musterbeispiel für „Simps“ gesehen: Männer, die so sehr einer nicht-erreichbaren Frau im Internet verfallen sind, dass sie sich zum Narren machen und eine Menge Geld ausgeben, nur um das Gefühl zu haben, ihr nahe zu sein.

Das „Badewasser“ galt als Musterbeispiel für einen Internet-Trend:

  • Männer, die in einer einseitigen Beziehung einer Frau hinterherrennen.
  • Frauen, die das bewusst ausnutzen, um sich ein bequemes Leben zu finanzieren.
  • Man spricht von „parasozialem Verhalten.“

Mehr zum Thema

1Influencerin Anni The Duck meldet sich zurück: „Ich bin gebrochen”von jacquelinek2„War ein missgünstiger Mensch“ – Unge gesteht Fehler ein, zieht sich von Twitch und YouTube zurückvon Lydia3„Es tat mir fast leid“ – Er merkte nach Monaten, dass sein Account gehackt worden war, der neue Besitzer hatte 330 Stunden ein MMO gespieltvon Schuhmann

Belle Delphine sagt: 90.000 $ wurden von PayPal einbehalten

Wie viel hat sie mit dem Badewasser verdient? In einem X-Post vom 6. Mai 2024 verrät Belle Delphine, dass sie über Jahre nur Verluste mit dem Badewasser gemacht habe:

  • Sie sagt, sie habe kein Geld mit dem Badewasser verdient, sondern nur Geld verloren: PayPal habe damals ohne Warnung ihren Account geschlossen und die 90.000 $ einbehalten, die sie auf PayPal zu dem Zeitpunkt hatte.
  • Sie sagt, sie habe unwissentlich gegen die Bestimmungen von PayPal verstoßen und habe Strafzahlungen erhalten.
  • Durch diese Strafen konnte PayPal offenbar rechtfertigen, das Geld auf ihrem Account einzubehalten

Ihr seien die Regelverstöße und die sich auftürmenden Strafzahlungen zu spät aufgefallen und sie wisse auch gar nicht, gegen welche Regel sie verstoßen habe. Jede Kommunikation sei von PayPal abgeschmettert worden. Der Support von PayPal sage ihr nur: Sie könnten nichts tun. Aus Sicherheitsgründen wolle man ihr keine weiteren Informationen preisgeben.

Sie vermute, PayPal wolle hier „Sexarbeiter“ davon abschrecken, ihre Plattform zu nutzen. Oder PayPal habe einfach ein spezielles Problem mit ihr.

Belle Delphine sagt, sie habe trotz der Schwierigkeiten das Badewasser herausgeschickt, aber die Probleme für sich behalten, weil es so eine bessere Story gewesen sei.

Das Badewasser beschreibt sie als “größten Verlust, den sie einstecken musste” – Sagt aber, sie sei trotzdem froh, das Badewasser verkauft zu haben, weil es eine “echt lustige Zeit im Internet” war.

Durch öffentliches Interesse der Presse gibt PayPal nach

Wie ging das jetzt aus? Die Seite Business Insider hat nach diesen Informationen bei PayPal nachgehakt und offenbar hat das einige Hebel in Bewegung gesetzt.

So teilte man Business Insider mit, PayPal habe die Regeln für Strafzahlungen 2023 geändert.

PayPal hat sich jetzt dazu entschieden, der Influencerin das Geld auszuzahlen, das man damals eingefroren hat. Mit 5 Jahren Verzögerung hat das „Gamer Girl“ also ihre 90.000 $ erhalten, die sie noch auf PayPal hatte.

Wie viel hat sie denn jetzt verdient?

In einem Podcast sagte sie, sie habe etwa 600 Flaschen des Badewassers verkauft – das wären also 18.000 $ (via indy100). Wobei von dem Geld noch hohe Portokosten abgehen: Es koste, 11 $ Pakete aus Südafrika in die USA zu schicken, wie sie verrät.

Im Twitter-Post und gegenüber Business Insider spricht sie aber davon, dass sie 90.000 $ mit dem Verkauf des Badewassers erzielt habe. Da hätte sie viel mehr Flaschen als nur 600 verkaufen müssen.

Influencerin kritisiert PayPal: Wie sollen das „normale Menschen“ machen?

Das ist ihre Kritik:

Die Influencerin sagte Business Insider, sie frage sich, wie Leute mit einer Sperre durch PayPal umgehen, die keine so große Social-Media-Präsenz haben wie sie. Sie habe sich an die Vorschriften gehalten, sei gebremst worden und habe aufgegeben. Das sei beschissen.

Erst durch die öffentliche Aufmerksamkeit scheinen sich die Blockaden bei PayPal für sie gelöst zu haben.

Im Gaming-Bereich auf Twitch gibt es mit der Influencerin Kaitlyn „Amouranth“ Siragusa ein Musterbeispiel für ein „Gamer Girl“, die erklärt, wie sie auf ihre Einnahmen kommt. Amouranth, lange die größte Streamerin auf Twitch, nutzt die Streamingplattform wie eine Werbetafel: 29-Jährige erklärt, wie sie Twitch eiskalt ausnutzt und 1,7 Millionen $ im Monat verdient

19-Jährige verkauft ihr Badewasser im Internet: Nun erzählt sie, was sie damit verdient hat (2024)

References

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Kareem Mueller DO

Last Updated:

Views: 5416

Rating: 4.6 / 5 (46 voted)

Reviews: 85% of readers found this page helpful

Author information

Name: Kareem Mueller DO

Birthday: 1997-01-04

Address: Apt. 156 12935 Runolfsdottir Mission, Greenfort, MN 74384-6749

Phone: +16704982844747

Job: Corporate Administration Planner

Hobby: Mountain biking, Jewelry making, Stone skipping, Lacemaking, Knife making, Scrapbooking, Letterboxing

Introduction: My name is Kareem Mueller DO, I am a vivacious, super, thoughtful, excited, handsome, beautiful, combative person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.